„The Fairy Trail – Naturgeistern auf der Spur“, Dokumentarfilm, 2013

,

Kräuter

THE FAIRY TRAIL

Naturgeistern auf der Spur

Ein Dokumentarfilm von Britta Schmidtke und Till Gerhard

Im Schamanismus indigener Kulturen und den alten Mythen der Menschheit sind sie ein fester Bestandteil: Naturgeister. Wir kennen sie aus unseren Märchen, aber auch aus großen Werken der Kunst und Weltliteratur als Elfen, Feen, Zwerge, Gnome, Kobolde, Nymphen oder Meerjungfrauen. Was verbirgt sich als Kern hinter diesen Geschichten und warum sind Menschen bis in die heutige Zeit von diesen Wesen fasziniert? Was hat es mit Findhorn auf sich, einem kleinen Ort in Schottland, der in den 60er Jahren durch riesige Kohlköpfe berühmt wurde, die mit Hilfe von Naturgeistern gezogen wurden? Gibt es eine die Natur beseelende Intelligenz und kann man in Kontakt mit dieser treten?

Die Filmemacher Britta Schmidtke und Till Gerhard machten sich auf eine Reise und fanden Menschen und Orte in ganz Europa, die Ihnen erstaunliche Antworten auf diese und andere Fragen gaben. In 96 Minuten wird der Zuschauer zu magischen Orten und deren Bewohnern mitgenommen. Dort erwarten ihn Begegnungen mit Menschen, die mit den flüchtigen Elementarwesen in Kontakt stehen und seltene Fähigkeiten ausgebildet haben: Sie lachen mit den Elfen, bringen Steine zum Tanzen und erhaltene Ratschläge von den flirrenden Gestalten. Über einen Zeitraum von mehr als drei Jahre reisten die Filmemacher immer wieder mit Kamera und Wohnmobil durch Slowenien, Deutschland, Schottland, England und Irland. Der Film nähert sich dabei behutsam einer Welt, in der Mensch und Natur im Einklang leben und das hier und heute, mitten in Europa. Gleichzeitig ist der Film eine Hommage an die Natur, an die Elemente Wasser, Feuer, Erde, Luft, ohne die ein Leben nicht möglich wäre. Es werden Fragen aufgeworfen wie: Welchen Wert hat die Natur in unserer zivilisierten Gesellschaft? Was bekommen und was geben wir? Wie können wir heute mit der Natur leben und in Kontakt mit ihr treten? In poetischen Bildern evozieren die Hamburger Filmemacher die Sehnsucht danach, das verlorene Paradies zurückzuerobern.

Dicht werden Interviews zu einem Erzählstrang verwoben. Unmittelbar und eindrucksvoll münden die fragmentarischen Aussagen in einem großen sich ergänzendem Fluss. Kombiniert mit beeindruckenden Naturbildern, Trickfilmsequenzen und Musik.

mit

EDDIE LENIHAN, MARITA LÜCK, BÄRBEL BENTELE, BRIAN NOBBS, LESLEY M. DOWNIE, JUDY MCALLISTER, DOROTHY MACLEAN, KATHRIN KOEHN, EMMA ORBACH, MARKO POGACNIK, TILMAN SCHLOSSER, KAREN VAN KALMTHOUT, SABINE VOGT, WOLFGANG SCHNEIDER, MATTHIAS KUNZ, SABINE LÜTT, GABRIELLA KAPFER

Regie
Britta Schmidtke & Till Gerhard

Mit Musik von
In Gowan Ring, Birch Book, Gabriella Kapfer, Quilt, Tiny Vipers, The Sufis

Länge: 95 min
Format: 16:9
Sound: Dolby Digital 5.1
Sprache: Deutsch/English

Mehr Infos: www.thefairytrail.com

 

The Fairy Trail

A DOCUMENTARY ABOUT NATURE SPIRITS

A Film by Britta Schmidtke and Till Gerhard

Shamanism in indigenous cultures all over the world and ancient myths of mankind have always taken them for granted: nature spirits. In Europe we know them from fairy tales and great pieces of art and literature as elves, fairies, gnomes, dwarfs, goblins, nymphs or mermaids. But what is the core reality behind these stories and why are people still fascinated by these ephemeral beings today? What is the story of Findhorn, a place in Scotland, known for the huge cabbages grown with the help of nature spirits in the 1960s? Is there an ensouling intelligence behind nature and can we get in contact with it?

Britta Schmidtke and Till Gerhard went on a journey to find out about these questions. The filmmakers traveled over a period of more than three years trough Slovenia, Germany, Scotland, England and Ireland. In 96 min the viewer is taken to magical places and their inhabitants. He will encounter people who are in close contact with the elemental beings and have formed rare skills: They laugh with the elves, dance with stones and receive advice from the shimmering shapes. The film gently approaches a world in which humans live in harmony with nature, right here, right now, in the middle of Europe. At the same time the film is a homage to nature itself, to the elements water, fire, earth and air without which live would not be possible. Questions occur like: Which value does nature have in our civilized society? What do we get, what do we give? How can we live with nature today and how can we re-establish a wholesome contact to it? In poetic pictures the filmmakers evoke the longing to recapture the lost paradise.

Densely the interviews are woven together into an overall thread. Instantaneous and impressively the statements lead into a constant flow combined with almost abstract, hypnotic shots of nature, animation and music.

with

EDDIE LENIHAN, MARITA LÜCK, BÄRBEL BENTELE, BRIAN NOBBS, LESLEY M. DOWNIE, JUDY MCALLISTER, DOROTHY MACLEAN, KATHRIN KOEHN, EMMA ORBACH, MARKO POGACNIK, TILMAN SCHLOSSER, KAREN VAN KALMTHOUT, SABINE VOGT, WOLFGANG SCHNEIDER, MATTHIAS KUNZ, SABINE LÜTT, GABRIELLA KAPFER

Directed by
Britta Schmidtke & Till Gerhard

Music by
In Gowan Ring, Birch Book, Gabriella Kapfer, Quilt, Tiny Vipers, The Sufis

Length: 95 Min
Aspect Ratio: 16:9
Sound: Dolby Digital Stereo
Language: German/English, engl. subtitles

More info: www.thefairytrail.com

Weitere Projekte